Impfungen

Impfkalender

Impf-Aufklärung

Robert-Koch-Institut Impf-Informationen

Robert-Koch-Institut Impfempfehlungen

Link zur Übersicht durchzuführender Impfungen und möglicher Nebenwirkungen:

http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/impfen.html

Gelbfieberimpfstelle

Offizielle Gelbfieberimpfstelle

Die Impfung gegen Gelbfieber ist bei Reisen in Risikogebiete (die sich nur im tropischen Afrika und nördlichen Südamerika befinden) dringend angeraten und in einigen Ländern gesetzlich vorgeschrieben. Eine Gelbfieber-Erkrankung verläuft oft tödlich, und eine spezifische Therapie gibt es nicht. Das Gelbfieberrisiko ist in einzelnen endemischen Ländern lokal unterschiedlich, und Ausbrüche können auftreten. Daher ist vor einer Reise ins Ausland grundsätzlich eine reisemedizinische Beratung zu empfehlen.

Die Impfung muss nach den Internationalen Gesundheitsvereinbarungen in staatlich zugelassenen Gelbfieberimpfstellen erfolgen. Dokumentiert wird die Impfung im gelben internationalen Impfausweis. Die Unterschrift des Impfarztes zusammen mit einem amtlich vergebenen Siegel beglaubigt das Dokument. Nach dem Arzneimittelgesetz darf Gelbfieberimpfstoff außer an Apotheken nur an staatlich zugelassene Gelbfieberimpfstellen abgegeben werden. Adressen finden Sie unter www.rki.de/reise.

Die Impfung soll zum einen die geimpfte Person schützen, an der potenziell tödlichen Infektion zu erkranken. Zum anderen soll die Verschleppung von Gelbfieberviren durch den zunehmenden Reisetourismus aus Endemiegebieten in solche Gebiete verhindern, in denen es zwar die Überträgermücken gibt, wo aber das Virus bisher noch nicht endemisch vorkommt oder wo das Virus aktuell nicht zirkuliert (und dort z.B. zu Ausbrüchen führen kann).

Weitere Informationen sind auf den Internetseiten der WHO erhältlich.

Stand: 12.11.2012  RKI